JVA Wittlich

Du kennst diese Anstalt? – Bewerte sie hier.Bewerten!

Bewertung von Shavkat Sultanov

Wie ist das Essen in der Anstalt?
oft zu salzig. an Karneval gab es SĂŒĂŸigkeiten zu Mittag und ich hatte danach Übelkeit fĂŒr Tage.
Wie laufen die Besuche ab?
war nur zwei Monate da
Wie gut ist die Àrztliche Versorgung?
war nur zwei Monate da
Welche Sport- und Freizeitangebote gibt es?
es gibt welche, jedoch nicht fĂŒr mich, ich war nur zwei Monate da und durfte weder Arbeiten noch wirklich Sport betreiben. Die Ersatzfreiheitsstrafen sind die unschönste Hafterfahrung, weil die einfach darauf hoffen, man wĂŒrde zahlen. Aus Angst, mentalen Problemen und Ausweglosingkeit.
Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?
Deutsch, Englisch, Mathe, Hauptschule. Ich habe davon nichts mitbekommen außer nach Wochen, wo fast schon vorbei. Dann war es zu spĂ€t. Genau wie BĂŒchereidienst, der mir zuerst falsch erklĂ€rt wurde von einem aufdringlichen, machtmissbrauchenden Werter. Meine BĂŒcher habe ich letztendlich 4 Wochen vor Abreise bekommen.
Welche Arbeitsmöglichkeiten gibt es?
fĂŒr mich keine.
Wie verbreitet sind illegale Drogen in der Anstalt?
keine Ahnung.
Wie sicher fĂŒhlst du dich in der Anstalt?
nein. labile Leute sowohl als Insassen, als auch als Werter. Man kann kaum einen souverÀnen Ausgang der Ereignisse erwarten und ich bin sehr froh aus dieser Missbrauchsanstalt raus zu sein.
Wie gut funktioniert die Vorbereitung auf die Entlassung?
man packt seinen KĂ€fig gut zusammen und wird entlassen. Schade dass es keine Fragen zu den Wertern gibt. Die rauchen die ganze Bude voll, sind faule, schwache Köpfe. Nicht alle. Aber einer reicht um einem den Aufenthalt nicht nur zur Hölle zu machen, sondern auch bleibende Traumata zu hinterlassen. Zudem stellen die unsinnige AnsprĂŒche. Man solle seine dreckige Kleidung zusammenrĂ€umen, BrotkrĂŒmel von seinem Teller sĂ€ubern, einfach weil man machen mĂŒssen lassen kann und es auch zeigen möchte.
Shavkat Sultanov2024-01-20 17:38:05.8234051992.0