JVA Halle

Du kennst diese Anstalt? ‚Äď Bewerte sie hier.Bewerten!

Bewertung von Gast

Wie ist das Essen in der Anstalt?
Miserabel, da im Roten Ochsen nicht selbst gekocht wird. Essen kommt aus Nebenstelle und ist geschmacklos, lieblos, zu kleine Portionen, wenig abwechslungsreich, kohlenhydratreich und insgesamt wirklich unfassbar schlecht.
Wie laufen die Besuche ab?
Kenne nur U-Haft mit besonderen Beschränkungen und kann es nicht beurteilen, außer das der Besucherraum sehr kalt, trist und öde wirkt.
Wie gut ist die ärztliche Versorgung?
Eine Frecheit! Den gesetzlichen Anforderungen entspricht die √§rztliche Versorgung nicht. Obwohl die √§rztliche Sorgfalt auch bedeutet, dass der Anstaltarzt an einen Facharzt √ľberweisen muss, wird dies aus anstalts-zweckdienlichen Gr√ľnden nicht getan. Was auff√§llt ist, dass man sehr schnell Beruhigungsmittel verschrieben bekommt (aber richtigerweise keine suchtf√∂rdernden Substanzen). Datenschutz bei den Gesundheitsdaten (also √§rztliche Schweigepflicht) existiert dort nicht, da die √§rztlichen Erhebungen direkt der Vollzugsabteilung mitgeteilt werden.
Welche Sport- und Freizeitangebote gibt es?
Habe dort in U-Haft nur 1h Kraftraum/Woche erlebt.
Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?
Kann ich nicht beurteilen (da U-Haft). Aber es war verstörend zu sehen, dass die Hofkolonne im Roten Ochsen HofKOMMANDO hieß (Stand 2015).
Wie verbreitet sind illegale Drogen in der Anstalt?
Drogen sind jeden Tag verf√ľgbar (Cannabis, Opiate, Amphetamine, aber vor allem Chrystal).
Wie sicher f√ľhlst du dich in der Anstalt?
Habe mehrere Fluchtversuche erlebt, wo die Beamten sehr unkoordiniert erschienen; zudem habe ich Absprachen zwischen Gefangenen und Beamten mitbekommen, sodass bei T√§tertrennung die Beamten Briefe und sogar Lebensmittel (unrechtm√§√üig) von einem T√§ter zum anderen √ľberbracht haben. Insofern f√ľhlte ich mich nicht sicher in diesem Gef√§ngnis.
Gast2024-01-10 20:27:08.3940585661.0