JVA Essen

Du kennst diese Anstalt? ‚Äď Bewerte sie hier.Bewerten!

Bewertung von Mo

Wie ist das Essen in der Anstalt?
Sehr fad und nach kurzer Zeit hatte man wieder Hunger. Besonders nach dem Mittagessen, dieses machte nur kurze Zeit satt. Brot durften wir in Plastikbeuteln in den Spind lagern, da wir Nachts alle immer Hunger hatten. Alles war aber ungenie√übar, Ameisen hatten sich durch die T√ľten gefressen und fra√üen unsere Lebensmittel. Die Ameisen kamen durch die Steckdosen und diese waren auch in den Betten und bissen uns im Schlaf. Nichts hat dagegen geholfen und es wurde von der Anstaltsleitung auch nichts gegen diesen Ungezieferbefall unternommen. Mich ekelt es bis Heute noch immer vor jeder Art von Ameisen und das m√ľsste jetzt ca. 16 Jahre her sein.
Wie gut ist die ärztliche Versorgung?
Keine Informationen warum ich nicht in den offenen Vollzug √ľberf√ľhrt wurde. Erst zwei Wochen vor Strafende ging es erst nach Bochum Kr√ľmmede, dann Gelsenkirchen mit Kameras hinter den Toilettenspiegel, wegen angeblicher Suizidgefahr. Dort wurde mir das mitgeteilt! Hatte noch Zwei Wochen √ľbrig von 3,5 Monaten Offenen Vollzug Gesamtstrafe, als ich endlich nach Castrop Rauxel verlegt wurde, wo ich die Gesamtstrafe verbringen sollte. Alles wegen dem Anstaltsarzt in der JVA Essen und einer Woche Dystra Gabe. Dieser Arzt ein Afrikaner, konnte kaum Deutsch und ich verstand diesen nicht wenn er etwas sagte! Zwei Untersuchungen a 15 Minuten und meine Diagnose stand wohl fest. Ohne mit mir zu sprechen und der sprachlichen Probleme beiderseits. Ohne mein Wissen war ich Suizidgef√§hrdet und wurde in Essen festgehalten. Dieser damalige Arzt verstand und sprach kein Deutsch. Wie h√§tte dieser mich anst√§ndig √§rztlich versorgen sollen? Im Notfall h√§tte er mich nicht verstanden und h√§tte mich niemals richtig behandeln k√∂nnen ohne √úbersetzer. Das ist meine Meinung dazu und da bin ich nicht allein mit gewesen.
Welche Sport- und Freizeitangebote gibt es?
F√ľr mich leider keine aus besagten Gr√ľnden. Nur Hofgang und Tv hatte ich nicht wegen K√ľrze der Haftzeit dabei. Die Durchgangszelle war f√ľr H√§ftlinge die auf Verlegung warteten, oder Prozess in Essen hatten.
Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?
War zu kurz dort inhaftiert.
Welche Arbeitsmöglichkeiten gibt es?
F√ľr mich keine.
Wie verbreitet sind illegale Drogen in der Anstalt?
Ein junger Rechter bot mir nach 20 Minuten Heroin f√ľr den Verkauf meiner Sporthose an. Nachts dr√ľckte er permanent die Ampel, um mehr Metha zu bekommen. Schrie und heulte die ganze Nacht herum, Schlie√üer und Mith√§ftlinge drohten diesem viele Dinge an.
Wie sicher f√ľhlst du dich in der Anstalt?
Damals null, wurde mehrfach bedroht und beklaut. Beim Umschluss bedrohte mich ein Kumpel von dem Rechten, wollte gewisse Dinge erpressen. Es w√§re fast eskaliert! Ein P√§do sollte von anderen Nachts fertig gemacht werden, Schlie√üer erfuhren irgendwie davon und der wurde verlegt. Unter der Dusche wollte man meine Schlappen haben, unter Gewaltandrohung nat√ľrlich. Fast w√§re es wieder zu Gewalt gekommen.
Wie gut funktioniert die Vorbereitung auf die Entlassung?
Bei mir schlecht, hatte mich selbst gestellt da ich kein Geld hatte um nach Castrop Rauxel in den offenen Vollzug zu kommen. Geldstrafe nicht bezahlt und Rest wurde in Haft umgewandelt! Wurde wegen Alkoholismus festgehalten und auf Dystras gesetzt. Daher Sicherungshaft und Durchgangszelle wochenlang mit P√§dos als Insassen. Sicherungshaft in meinem Fall angeblich Suizidgefahr wegen Entzug, diese Info wurde mir aber vorenthalten in Essen. Mein Geld wurde festgehalten und ich wusste wochenlang nicht wann ich verlegt werde. Hatte nur eine Garnitur Wechselw√§sche bekommen. √úbrigens war mein eingezahltes Geld, zuf√§llig bis kurz vor Haftende in Castrop Rauxel erst verf√ľgbar. In Essen hie√ü es nicht verf√ľgbar, werde bald verlegt. In Bochum nur zum √úbernachten und in Gelsenkirchen hie√ü es, noch in Essen auf der Kasse. In Castrop dann, es m√ľsste von der JVA Gelsenkirchen erst √ľberwiesen werden. Ich war mittellos und musste um Tabak betteln oder Kippen aufsammeln. Gedreht habe ich mit Seiten aus einem Psalmenbuch auf Zelle. Die W√ľrde des Menschen ist unantastbar, nur als H√§ftling nicht. Das war meine Erkenntnis aus dieser Zeit.
Mo2024-06-01 15:27:48.8646147303.0